woc-logo
Termine
pfeil

5. September 2020, Zweitagesausfahrt

Nach der Corona-bedingten Absage unserer für Mai geplanten Zweitagesausfahrt ins Allgäu, gab’s ein gutes Vierteljahr später, am Samstag, 5. September, den Neustart. Bei Sonnenschein fiel das frühe Aufstehen leicht und um acht Uhr machten wir uns mit sieben Oldies gemeinsam auf den Weg. Die erste Etappe führte über Oberstaufen nach Hittisau und dort zum zweiten Frühstück ins Café Alber! Weiter ging es über Balderschwang, den Riedbergpass – mit seiner Meereshöhe von 1407 m immerhin der höchste befahrbare Gebirgspass in Deutschland –, Sonthofen und Oberjoch hinab ins Tannheimer Tal. Im Berghotel Schloßanger Alp, nahe Pfronten, wartete das Mittagessen auf uns. Entweder war das Brot knapp oder der Spinat – jedenfalls waren die zum Essen gereichten Spinatknödel sorgsam abgezählt 😉
Dennoch gut gestärkt führte uns der Weg weiter durch Füssen, vorbei an den ungewohnt besucherarmen Königsschlössern, Richtung Forggensee. Auf der letzten Etappe an diesem wunderschönen Samstag passierten wir über ruhige Straßen das Unterallgäu und gelangten schließlich zu unserem Übernachtungsquartier, dem Kloster Irsee. Bevorzugtes Guten-Abend- und Gute-Nacht-Getränk war der Urtrunk.
Leider hatte sich Petrus am Samstag verausgabt und spielte am nächsten Tag nicht mehr mit. Also planten wir die Abreise notgedrungen individuell. Doch eine 5er-Gruppe trotzte den widrigen Bedingungen und ließ das Wochenende bei Kaffee und Kuchen im Blauen Haus in Oberstaufen ausklingen.

WOC, WASSERBURGER OLDTIMER-CLUB, © 2020 | DATENSCHUTZERKLÄRUNG
MENÜ
WOC